Städte

London – Top 10 Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt von England

London, Die Hauptstadt von England, ist eine pulsierende Stadt zwischen britischer Tradition und Moderne. Farbenfroh, faszinierend und pulsierend. Die traumhaften Aussichten genießen, Historische Sehenswürdigkeiten entdecken, durch einige der schönsten Parks in Europa zu flanieren, auf der Oxford Street sich dem Shopping Paradies hingeben oder die lebendigen britischen Traditionen aufspüren: In London gibt es einfach immer etwas Neues zu entdecken.

Oxford Street in London
Auf der berühmten Oxford Street in London

Heute habe ich für Euch einiger der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in London zum Sehen und Erleben zusammengestellt. Besuchen wir jetzt 10 der beliebtesten und interessantesten Sehenswürdigkeiten in der Metropole London.

Tower Bridge – berühmteste Klappbrücke der Welt

Tower Bridge
Die Tower Bridge ist wunderschön und die berühmteste Klappbrücke der Welt

Die wohl mit Abstand berühmteste Klappbrücke der Welt steht in London: Die Tower Bridge führt über die Themse. Den Namen hat die bekannte Brücke tatsächlich wegen dem gleich danebenliegenden Tower of London bekommen.

Auch wenn täglich etwa 40.000 Autos über die Brücke fahren und viele tausende Fußgänger hier entlang spazieren, hat der Schiffsverkehr immer Vorrang. So werden die Ampeln rot und die Brücke hebt sich spektakulär, um große Schiffe durchzulassen. Fußgänger und Autofahrer warten solange bis sich die Brückenseiten wieder verbunden haben.

Tower Bridge öffnet sich
Beeindruckend ist, wenn die Klappbrücke sich hebt

Mein Tipp: Unbedingt das Brückenmuseum und das alte Maschinenhaus besuchen. Der Eingang zur Tower Bridge Exhibition befindet sich im Nordwest-Turm. Hier oben kann dann auch der obere Fußgängerübergang, der auf einer Seite einen Glasboden hat, besucht werden. Ein wunderschöner Ausblick auf die Themse und den Tower of London ist dann gleich mit dabei.

Discount-Tickets für das Museum mit den oberen Übergängen findet ihr hier: Zu den Tickets >>

  • Hinkommen: U-Bahn: Tower Hill (circle, district), Tower Gateway (DLR), Bahnhof: London Bridge
  • Adresse: Tower Bridge Rd, London SE1 2UP
  • Der London Pass mit vielen Attraktionen und Vergünstigungen: Zum London Pass >>
Günstige Unterkünfte in London gibt es hier: Zur London Themenseite auf Booking.com >> 

Die Top 10 Attraktionen in London in meinem Video

In meinem Video kannst Du dir die beliebtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten in London ansehen.

Werbung Booking.com

Big Ben im Palace of Westminster

Big Ben und Palace of Westminster
Der Big Ben im Palace of Westminster ist das Wahrzeichen von London

Das Wahrzeichen von London ist der Big Ben. Die 13,5 Tonnen schwere Glocke hängt hoch oben im Glockenturm des Palace of Westminster. Der Palast wird auch House of Parliament genannt, da heute das britische Parlament ihre Tagungen hat.

Die meisten Besucher kommen aber wegen dem Elizabeth Tower, wie der Glockenturm auch genannt wird. Und natürlich wegen der bekanntesten Glocke der Welt – dem Big Ben. Übrigens ist die Heute dort hängende 13,5 Tonnen schwere Glocke die Zweite. Denn die erste wog unglaubliche 17 Tonnen, die allerdings bereits bei der Generalprobe einen 2 m langen Riss bekam und dann mit der etwas leichteren Turmglocke ausgetauscht wurde.

Big Ben schlägt zu jeder vollen Stunde und viele Besucher warten um den Palace of Westminster auf diesen Moment. denn die Melodie ist weltberühmt. Sie stammt aus der Arie aus dem „Messiah“ von Georg Friedrich Händel. Übrigens kümmern sich mehrere „Keeper of the great clock“ um die Turmuhr und Glocke im Elizabeth Tower.

  • Tipp: Gleich um die Ecke ist die Westminster Abbey. Nur wenige Minuten zu Fuß entfernt: Das London Eye.
  • Hinkommen: U-Bahn: Westminster (circle, district, jubilee) – Westminster, London SW1A 0AA



Booking.com

Westminster Abbey – Die Kirche der britischen Könige

Westminster Abbey
Westminster Abbey – Die Kirche der britischen Könige

In direkter Nachbarschaft zum House of Parliament und Big Ben gelegen ist die Westminster Abbey, die legendäre Kirche der britischen Könige. Hier werden die Könige und Königinnen gekrönt und bestattet. Die Westminster Abbey hat alle kommen und gehen gesehen. Natürlich werden hier auch die königlichen Hochzeiten durch den obersten Geistlichen, den Dekan von Westminster, durchgeführt. Übrigens wird der Dekan von der britischen Krone ins Amt berufen.

Turmuhr Westminster Abbey
Die Turmuhr des Westminster Abbey

Der Bau der Westminster Abbey begann unter Heinrich III im Jahr 1245. Der Anglo-französische frühgotische Stil wir im Inneren mit den drei Epochen der englischen Gotik verbunden:

  • Early English,
  • Decorated
  • und Perpendicular.

Übrigens nimmt traditionell der Erzbischof von Canterbury die Krönung vor. Im Westminster Abbey Museum im unteren Bereich der Kirche können die Begräbnisstätten, Nachbildungen der Kronjuwelen und allerlei historische Gemälde und Gegenstände besichtigt werden.

Tickets und Besuch

Die Besichtigung der Westminster Abbey kostet einen Eintritt. Deshalb kommen viele zu Orgelkonzerten (die häufig stattfinden), da dann der Eintritt kostenlos ist.

Mein Tipp: Natürlich wissen die Mitarbeiter um diesen „Trick“ und fragen schon mal, zu welchem Konzert man denn will. Also, kurz mal vorher in das Programm auf der Webseite oder in der Broschüre sehen.

  • London Pass: Die Westminster Abbey ist im London Pass schon dabei – mit vielen weiteren Attraktionen und Vergünstigungen: Zum London Pass >>
  • Hinkommen: U-Bahn: Westminster (Circle, District, Jubilee) – 20 Deans Yd, London SW1P 3PA

Buckingham Palast – Residenz von Königin Elisabeth

Buckingham Palast
Der Buckingham Palast ist die Residenz britischen Könige und Königinnen

Der Buckingham Palast ist die Residenz von Königin Elisabeth und der davor lebenden britischen Könige und Königinnen. Auch die Staatsempfänge der Queen werden hier abgehalten. Königin Victoria sorgte einst dafür, dass der Buckingham Palast die offizielle Residenz für die britischen Könige und Königinnen wurde.

Sichtbar ist das bis heute, da vor dem Buckingham Palast Marmor teilweise aus Marmor gebaute und sehr beeindruckendes Denkmal steht. Das Victoria Memorial.

Victoria Memorial
Das Victoria Memorial

Unbedingt ansehen sollte man sich die Wachablösung (Changing of the Guard). Der tägliche Marsch der königlichen Infanterie vom James Place zum Buckingham Palace ist einen Besuch wert. Die Zeremonie findet im Sommer täglich um 11:30 Uhr statt und im Winter alle zwei Tage, bei schlechtem Wetter kann sie ausfallen.

Hinkommen: nahe U-Bahn: St James’s Park (Circle, District) oder Green Park (Jubilee, Piccadilly, Victoria)
London SW1A 1AA, nahe The Mall

Tower of London – die Raben der Queen

Tower of London
Der Tower of London

Direkt neben der Tower Bridge gelegen ist der Tower of London. Über die Jahrhunderte diente der Tower vielen Zwecken. So war er einst Königlicher Palast, berüchtigtes Gefängnis ohne Widerkehr, Waffenkammer und sogar die Münzprägung fand hier statt.

Heute besuchen viele Touristen den Tower of London vor allem wegen der britischen Kronjuwelen, die hier besichtigt werden können. Auf einem sich automatisch weiterbewegenden Band bekommt der Besucher die Kronjuwelen, historische Kronen der britischen Könige und eine beeindruckende Waffen- und Rüstungssammlung kurz zu sehen.

Vielleicht sind es aber auch die sagenumwobenen seit dem 16 Jahrhundert hier lebenden Raben mit den gestutzten Flügeln, die den Tower of London zum Besuchermagnet werden lassen. Denn die Legende besagt, dass das Königreich fallen wird, wenn die Raben des Towers die Festung verlassen. Hoffen wir, dass dies nie passiert.

Tickets für den Tower of London mit Kronjuwelenausstellung gibt es hier bei GetyourGuides: zum Anbieter >>

  • Hinkommen: U-Bahn: Tower Hill (circle, district), Tower Gateway (DLR), Bahnhof: London Bridge
    St Katharine’s & Wappingm, London EC3N 4AB

Piccadilly Circus – die berühmteste Reklametafel in England

Piccadilly Circus
Auf dem Piccadilly Circus befindet sich die berühmteste Reklametafel in England

Was für New York der Times Square ist, das ist für London der Piccadilly Circus. Hier befindet sich die berühmteste Reklametafel in England. An der nördlichen Ecke des Piccadilly Circus findet sich die zugegeben sehr große Leuchtwerbetafel an einem Eckhaus. Leuchtende Buchstaben, schnelle Werbevideos und blinkende Neonlichter prägen den Platz.

Aber auch sonst pulsiert hier das Leben. Der Piccadilly Circus verbindet die luxuriöse Regent Street mit der Piccadilly Shopping Straße. Der heute Eros-Brunnen genannte Shaftesbury Gedenkbrunnen wurde 1893 erbaut und ist eine weitere Sehenswürdigkeit hier.

  • Hinkommen: U-Bahn: Picadilly Circus (Bakerloo, Piccadilly) – Piccadilly Circus, London W1B 4DY

Trafalgar Square – das Zentrum von London

Trafalgar Square
Die 55 m hohe Nelsonsäule thront über dem Trafalgar Square

Das eigentliche Zentrum von London ist aber der Trafalgar Square. Ein Must-See für jeden London Besucher.
Imposant ragt die 55 m hohe Nelsonsäule in der Mitte des Platzes hervor. Hoch oben thront der britische Held Lord Nelson würdevoll blickend auf den belebten historischen Platz.

Lord Nelson war einer der entscheidenden Kriegshelden beim Sieg der Engländer über die Franzosen in der Seeschlacht von Trafalgar am 21. Oktober 1805. Am Kap Trafalgar besiegte die Royal Navi unter Vizeadmiral Horatio Nelson die verbündete französisch-spanische Armada vernichtend. Lord Nelson fiel in der Schlacht und überlebt die Zeit auf seiner Siegessäule im Herzen von London.

Übrigens halten hier natürlich auch London’s bekannte rote Doppeldeckerbusse.

Hinkommen: U-Bahn: Charing Cross (Bakerloo, Northern) – Trafalgar Square, Westminster, London WC2N 5DN

London Eye – Riesenrad über der Themse

London Eye
Das London Eye über der Themse bietet fantastische Ausblicke auf das historische Zentrum von London

Das viertgrößte Riesenrad der Welt ist das beeindruckende London Eye. Direkt am Ufer der Themse kann der Besucher bis auf 135 m Höhe die wunderschönen Aussichten von oben genießen. Im Zentrum von London schweift der Blick in großen Kapseln über das Zentrum der Weltstadt.

Die großartige Aussicht macht das London-Eye zu einem Must-See für London Touristen. Die 32 fast vollständig verglasten Kabinenkapseln bieten einen fantastischen 360° Rundumblick.

Kabinen London Eye
Die Kabinen des London Eye sind fast vollständig verglast und bieten viel Platz

Übrigens wurde die Kapsel Nr. 13 weggelassen. Das soll alles Unheil vom London Eye fernhalten. Eine komplette Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Genug Zeit um den Blick über die Tower Bridge, das House of Parliament mit dem Big Ben, die Themse und The Shard schweifen zu lassen.

In den 25 Personen fassenden Glaskapseln finden sich Tafeln mit Hinweisen zu den zu sehenden Sehenswürdigkeiten.

Mein Tipp: Unbedingt das Ticket vorab kaufen, da die Warteschlangen meist lang sind. Hier findet ihr Discount-Tickets für das London Eye: zu günstigen Tickets bei GetyourGuide >>

The Shard – spektakuläre Ausblicke auf 244 m Höhe

The Shard London
Die höchste Aussichtsplattform in London ist auf „der Scherbe“: The Shard

Wenn du Großbritanniens Hauptstadt zum ersten Mal einen Besuch abstattest, dann solltest Du die höchste Aussichtsplattform in Londons Stadtteil Southwark nicht verpassen. Hier hast Du einen spektakulären Blick auf sehr viele Attraktionen in dieser traumhaft schönen Stadt: The Shard ist sagenhafte 310 m hoch und damit der Wolkenkratzer mit Londons höchster Aussichtsplattform.

The Shard – auf deutsch die Scherbe – bietet dir eine Sicht auf London der besonderen Art. Die Aussichtsplattform ist in der 68 bis 72 Etage zu finden. Hier hat man auf 244 m Höhe an klaren Tagen einen 64 km weiten 360° Rundumblick auf Großbritanniens Hauptstadt.

Durch interaktive, digitale Teleskope kann man diese Sicht auch zu verschiedenen Tageszeiten erleben. Sie zeigen dir außerdem 200 verschiedene Sehenswürdigkeiten und geben Erläuterungen in 10 Sprachen dazu. Mit 310 Metern ist der Turm aus Glas und Stahl am Südufer der Themse einfach beeindruckend.

  • Hinkommen: U-Bahn: London Bridge (Jubilee)

Museen in London: British Museum, Natural History Museum und National Gallery

National Gallery London
Die National Gallery in London

Bei einem Aufenthalt in London darf ein Besuch in einem der beeindruckenden Museen nicht fehlen. Am bekannteste dürfte das British Museum mit seinem mit Glas überdachtem, imponierenden Innenhof sein. Das British Museum ist eines der größten Museen für menschliche Geschichte und Kultur mit mehr als 6 Mio. Ausstellungstücken.

Zu den meistbesuchten gehören die National Gallery am Trafalgar Square, das British Museum, Das Victoria and Albert Museum auf der Cromwell Road und das Tate Modern – ein ehemaliges Kraftwerk, das nun moderne Werke und zeitgenössischer Kunst für London Besucher zugänglich macht.

Tate Modern
Das Tate Modern

Aber es gibt noch viele weiter interessante Museen in dieser pulsierenden Weltstadt. Nicht umsonst wird London auch Welthauptstadt der Kultur genannt.

Das National History Museum

Wer sich aus Zeitgründen auf ein Museum beschränken muss, dem empfehle ich das Natural History Museum. Neben den vielen interaktiven Ausstellungen ist der Tyrannosaurus Rex in der großen Halle (siehe mein Video im Artikel) unglaublich beeindruckend. Auch das Skelett des Blauwals ist ein Besuchermagnet.

Übrigens ist der Eintritt bei vielen Museen in London bis auf die Sonderausstellungen tatsächlich kostenlos. Eine Donation, also Spende, zu hinterlassen gehört aber zum guten Ton.

Sonderausstellung Wizarding World Fantastic Beasts The Wonder of Nature

Aktuell findet die Sonderausstellung Wizarding World Fantastic Beasts The Wonder of Nature statt, die unglaublich ist. Von den Museen in London sollten sich deutsche Museen etwas abschauen. Denn Ausstellungen und Kultur muss nicht langweilig sein. Auch aus diesem Grund sind die bekannten Museen in London voll mit Familien und vielen Schulklassen. Denn hier gibt es wirklich etwas zu entdecken und zu erleben. Und es wird tatsächlich nicht geflüstert. Hier dürfen Kinder lachen. So wie es sein sollte.

Hyde Park mit Kensington Garden

Hyde Park
Der Hyde Park von oben

Der Hyde Park ist einer der königlichen Parks in London. Ob Boot fahren auf dem Serpentine Lake, entspannt in der Sonne liegen oder zum Picknick. Hier ist es möglich. Der „Hyde Park“ ist eigentlich eine Verbindung von zwei Parkanlagen.

Denn der Hyde Park im Osten des West Carriage Drive geht dann im Westen in den Kensigton Garden über. Als Besucher merkt man das aber durch die direkte Verbindung nur, wenn man es weiß. Übrigens ist der Park unglaubliche 2,5 km² groß.

Bekannt ist der Speakers Corner in der Nähe des Marble Arch. Hier wird die britische Redefreiheit noch hochgehalten und so kann hier einfach jedermann eine Ansprache zum Thema seines Interesses halten. So lassen sich hier oft unterhaltsame Stunden verbringen.

Eine Regel ist unumstößlich: Die Queen und die königliche Familie dürfen kein Bestandteil der Ansprache sein. So will es die Tradition.

Oxford Street – die berühmtesten Einkaufstraße in Europa

Oxford Street
Auf der Oxford Street – der berühmtesten Einkaufstraße in Europa

Bei einem Besuch in London darf eine Shopping-Tour auf der berühmtesten Einkaufstraße in Europa nicht fehlen. Die 2 km lange Straße bietet ein Einkaufsparadies mit mehr als 200 Shops, vielen Restaurants und Bars. Natürlich sollten hier auch die bekannten Fish & Chips probiert werden. Mein Tipp: geht in eine der Seitenstraßen, dort finden sich zahlreiche, guten Fish & Chips Restaurants.

Auf der Oxford Street ist immer viel los

Die Oxford Street liegt zwischen Londons Stadtvierteln Soho, Mayfair und Marylebone. Auch die London-typischen roten Doppeldeckerbusse fahren hier. Unbedingt einmal mitfahren.

Günstige Unterkünfte in London gibt es hier: Zur London Themenseite auf Booking.com >> 

Mein Fazit zu London

Das waren sie: Meine Top 10 Sehenswürdigkeiten in London. Natürlich ist das nur ein kleiner Auszug der meistbesuchten Orte und Plätze in Londons Hauptstadt. Hier gibt es noch viel mehr zu sehen.

Mit der National Gallery, der Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter, der Saint Paul´s Cathedral Alexanderplatz, dem Regent’s Park und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten bietet die Weltstadt London viele Geschichte, Kultur und Abwechslung.

Ein Aufenthalt in London wird nie vergessen. Die meiner Meinung nach beeindruckendste Stadt in Europa ist London. Unbedingt einmal hinfahren.

Alex

Ich bin Alex und auf meinem Reiseblog nehme ich Euch mit auf meine Reisen rund um die Welt. Ich reise immer zusammen mit meiner lieben Frau. Wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, dann ist auch immer unsere kleine Australian Sheperd Hündin dabei. Neben meinem Blog habe ich noch einen Instagram Account und einen Youtube Channel auf dem ihr mir folgen könnt, um immer neue Bilder zu meinen Reisezielen und Aufenthaltssorten, auf unserer wunderschönen Erde sehen könnt. Natürlich bin ich auch auf Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close