Sehenswertes

Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald – gewaltiges Monument als Symbol der Deutschen Nation (mit Video-Guide)

Anfang diese Jahres habe ich einen Kurzaufenthalt im Teutoburger Wald, in der beliebten Gesundheits- und Urlaubsregion Lippe verbracht, um das Hermannsdenkmal zu besuchen. Die Region wird auch das „Land des Hermann“ genannt und verbirgt einige faszinierende Sehenswürdigkeiten.

Hermannsdenkmal
Einfach imposant: Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald

Freunde hatten mir diese Gegend wegen der zahlreichen schönen Wanderwege empfohlen. Diese Ferienregion bietet Dir eine Fülle kultureller und touristischer Höhepunkte. Eine der meistbesuchten Attraktionen im Teutoburger Wald befindet sich auf dem 358 Meter hohen Berg Grotenburg bei Detmold: das Hermannsdenkmal.

Mehr als 500.000 Besucher jährlich bestaunen das imposante Symbol der Gründung der Deutschen Nation aus dem 19. Jhd. und genießen die 360° Sicht auf der Kuppel des Denkmals.

Mein Besuch am Denkmal im Video

Fakten zum Hermannsdenkmal

Dargestellt wird der Cheruskerfürst Arminius

Das Hermannsdenkmal ist hierzulande eines der berühmtesten Monumente. Bei dieser historischem Kolossalstatue im südlichen Teutoburger Wald handelt es sich um ein 26,57 Meter hohes Standbild auf einem 26,89 m hohen Unterbau. Mit einer Gesamthöhe von 53.46 Metern ist das Hermannsdenkmal die höchste Statue in Deutschland. Die Figur besteht aus genieteten Kupferplatten. Als Träger fungiert ein Gerüst aus Eisen im Innern. Bis zur Fertigstellung der Freiheitsstatue in New York war diese Skulptur das höchste Denkmal weltweit.

Zahlen im Überblick

Unterbau19,86 m
Kuppel7,03 m
Unterbau gesamt26,89 m
Standbild bis zur Schwertspitze26,57m
Gesamthöhe53,46 m
Schild10,00 m
Länge des Schwertes7,00 m

Gewichte:

Schwert550 kg
Schild1.150 kg
Standbild42.800 kg

Geschichte vom Hermannsdenkmal

Arminius "Hermann der Cherusker"
Arminius „Hermann der Cherusker“

Das Hermannsdenkmal wurde zu Ehren des Cheruskerfürsten Arminius gebaut. Später wurde Arminius „Hermann der Cherusker“ genannt. Unter der Führung von Arminius wurde im Teutoburger Wald vor 2000 Jahren im Jahr 9 n. Chr. ein großes römisches Heer mit drei römische Legionen des Feldherren Quinctilius Varus vernichtet geschlagen und die nachhaltigste Niederlage in der Geschichte Roms besiegelt.
Ganze 3 Tage wütete die Schlacht im Teutoburger Wald bis 3 Legionen mit 15.000 römischen Soldaten fast komplett vernichtet waren.

Die Statue blickt Richtung Südwesten und droht mit erhobenem Schwert allen Feinden der Deutschen Nation. Richtung Rom und Frankreich gerichtet thront Arminius auf dem gewaltigen Sockel,

Die legendäre Schlacht wurde 1900 Jahre später mythisch überhöht und Cheruskerfürst Arminius zum Nationalhelden hochstilisiert. Diese epische Schlacht diente dann als Gründungsmythos der Deutschen Nation. Das Symbol dafür ist bis heute das Hermannsdenkmal, das den die Legende des Arminius und der siegreichen Schlacht im Teutoburger Wald bis in das 21. Jhd. getragen hat.

Werbung Booking.com

So thront der Feldherr hier für die Ewigkeit mit dem Schwert drohend Richtung Südwesten – und damit Richtung Römisches Reich und Frankreich erhoben, um alle Feinde der Deutschen Nation abzuwehren.

Die Figur des Hermann stützt sich auf einen Schild und reckt mit der rechten Hand das Schwert siegreich empor. Der linke Fuß von Arminius steht dabei auf einem Legionsadler der römischen Legionen und einem Rutenbündel, der Insignie römischer Amtsgewalt. Arminus wird mit diesem Denkmal als Bewinger der Römer dargestellt.

Nicht nur Luther und Goethe waren Hermann für die Befreiung der Germanen dankbar, sondern auch der Erbauer des Denkmals und die Spender, die den Bau mitfinanzierten.

Heute wird das populäre Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald jährlich von ungefähr 500.000 Touristen besucht, die auf den Spuren von Cherusker Hermann im Teutoburger Wald wandeln wollen, besucht. Das Alleinstellungsmerkmal von diesem Denkmal ist seine einmalige Lage in einer luftigen Höhe von 386 Metern über dem Meeresspiegel.

 

Das Denkmal ist ein hervorragender Aussichtspunkt

Das Denkmal bietet auf dem Unterbau eine Aussichtsplattform um das ganze Monument. So hat man eine schöne Aussicht auf die Umgebung.

Eingang zur Aussichtsplattform

An der Statue findet sich ein kleiner Kiosk, an dem Tickets für die Aussichtsplattform gekauft werden können. Dann geht es durch ein Drehkreuz über eine Treppe auf das Monument. Nachdem die 70 Stufen bewältigt sind, werden Besucher mit einem atemberaubenden 360 Grad Rundblick über den Teutoburger Wald belohnt.

Umgebung im Teutoburger Wald

Die höchste Statue in Deutschland mit 53,46 m

Das Hermannsdenkmal im Teutoburger Wald ist ein beliebtes Ziel für Touristen, Ausflügler und Klassenfahrten. Rund um die Sehenswürdigkeit werden Dir weitere Freizeitmöglichkeiten angeboten.

Dich erwarten das:

  • WALK Wanderkompetenzzentrum,
  • eine Waldbühne,
  • ein Kletterpark,
  • Gastronomie,
  • ein Biergarten
  • und eine moderne Touristeninformation.

Dazu eine Fülle Rad- und Wanderwege. Ein großer, gebührenpflichtiger Parkplatz ist ebenfalls am „Hermann“ vorhanden. Das Parken hat Anfang Januar 2021 pauschal 4 Euro gekostet.

Angebote der Tourist-Information

Touristen-Informationszentrum vor Ort

Die Teilnahme an einer Führung ermöglicht es Dir, die Aussichtsplattform zu besteigen und einen Blick ins Innere der gigantischen Skulptur zu werfen. Ich empfehle Dir, an einer Führung teilzunehmen, um mehr über den geschichtlichen Hintergrund dieser bedeutenden Sehenswürdigkeit im Teutoburger Wald zu erfahren.

Hinweis: Die Aussichtsplattform kann gegen Gebühr auch ohne Führung natürlich besucht werden. Neben dem Monument steht ein winziger Kiosk, an dem Tickets dafür gekauft werden können.

Kultur- und Sportververanstaltungen am Denkmal

Restaurant Bandels Höhe
Das Restaurant Bandels Höhe

Die Statue im Teutoburger Wald, die Du unbedingt einmal in Deinem Leben live sehen solltest, ist zudem eine einmalige Kulisse für kulturelle Veranstaltungen. Gleiches gilt für die Waldbühne. Sie bietet den perfekten Rahmen für romantisches Mondschein-Kino. Die Waldbühne bietet 999 Sitzplätze. Für unterschiedliche Veranstaltungskarten ist zudem eine mobile Bühne vorhanden.

In den Sommermonaten werden hier zahlreiche Comedy- und Musikveranstaltungen durchgeführt. Das Angebot reicht von Rock über Pop bis zu Klassik. Hier wurden bereits zahlreiche mitreißende Konzerte veranstaltet. Wenn Du einmal hier bist, solltest Du unbedingt einen Blick in den Veranstaltungskalender der Waldbühne (zur offiziellen Webseite) werfen. Tickets kannst Du Dir bei der Touristinformation kaufen.

Gleiches gilt übrigens für das Mondscheinkino: Egal, welchen Geschmack Du hast, für Dich ist garantiert das Richtige dabei.

Rund um das Denkmal wird jährlich der Hermannslauf veranstaltet. An diesem Lauf nehmen circa 7000 Walker und Läufer teil. Er führt über eine Distanz von ungefähr 31 Kilometern auf dem Hermannsweg zum Ziel – der Sparrenburg in Bielefeld.

Wanderungen im Teutoburger Wald: Eldorado für Radfahrer und Wanderer

Der Teutoburger Wald ist ein beliebtes Wandergebiet

Falls Du in der beliebten Urlaubsregion Rad fahren oder Wandern willst, ist die Touristeninformation am Hermannsdenkmal der die perfekte Anlaufstelle. Dir werden nicht nur Deine Fragen zu der Skulptur ausführlich beantwortet, sondern Du bekommst auch Informationen zum Wandern inklusive Tourenvorschlägen. Wanderkarten sind hier ebenfalls erhältlich. Ich empfehle Dir das Hermannsdenkmal als perfekten Ausgangspunkt für Radtouren und Wanderungen. Du musst nicht zwingend auf dem Hermannsweg wandern, weniger bekannte Routen sind ebenso reizvoll. Zur Tourenplanung empfehle ich Dir die Verwendung einer der angebotenen Apps.

Diese Sehenswürdigkeit im Kreis Lippe bei Detmold ist nicht nur ein perfekter Startpunkt, wenn Du durch den Teutoburger Wald wandern willst, sondern auch ein beliebtes Wanderziel. Von Süden erreichst Du Dein Ziel über den Eggeweg, von Norden wanderst Du auf dem Hermannsweg. Die bekannten Externsteine sind von hier 10 km auf einem Wanderweg erreichbar.

Sehenswertes direkt am Denkmal

Übersicht der Umgebung

Wenn Du schon einmal hier bist, empfehle ich Dir einen Besuch der nachfolgend vorgestellten drei Plätze vor Ort.

Der Bismarkgedenkstein

Der Bismarkgedenkstein

In unmittelbarer Nähe vom Hermann befindet sich der Bismarkgedenkstein (siehe mein Video). Er wurde zu Ehren von Fürst Otto von Bismark hier aufgestellt. Bismark gilt als Architekt des zweiten Deutschen Kaiserreichs und war von 1871 bis 1890 deutscher Reichskanzler. Einige Zeitgenossen betrachteten ihn als Einiger Deutschlands und er wurde deshalb gerne mit Arminius verglichen. 1980 wurde anlässlich seines 80. Geburtstags deshalb hier ein kleines Monument für ihn aufgestellt.

Auf der Front- und der Rückseite von diesem Bismarckstein sind unterschiedliche Inschriften zu Ehren von Bismarck eingemeißelt. Eine weitere Inschrift kannst Du auf der am Bismarckdenkmal angebrachten Platte aus Bronze lesen. Die besondere Bedeutung verleiht dem Bismarckstein der Standort.

Bandelhütte

Die Bandelhütte

Ernst von Bandel lebte in den letzten Jahren der Erbauung direkt am Denkmal in einer kleinen Hütte. Die Bandelhütte befindet sich direkt vor dem Hermannsdenkmal.

Hier bekommst Du eine Fülle Informationen über den Erbauer des Standbildes Ernst von Bandel, kannst ein Modell der Statue besichtigen und erfährst im Inneren der Hütte viel Wissenswertes über den Bau der Statue. Vor der Bandelhütte befindet sich ein Gedenkstein, indem unter der Büste des Erbauers eine Inschrift eingemeißelt ist.

Büste von Ernst von Bandel

Kletterpark

Teuto-Kletterpark
Der Teuto-Kletterpark direkt vor dem Denkmal

An Fuß des Denkmals befindet sich der Teuto-Kletterpark (zur offiziellen Webseite). Der Kletterpark liegt hier im wunderschönen Buchenwald am Fuß der Statue.

Falls Du Abenteuer liebst, empfehle ich Dir ebenfalls, den Kletterpark zu besuchen. Du hast hier die Möglichkeit, Dich gesichert durch eine Welt aus Plattformen, Balken und Seilen fortzubewegen, diverse überraschende Balance- und Kletterherausforderungen sowie Parcours mit diversen Schwierigkeitsgraden und Höhenunterschieden zu meistern. Ein Helm und ein Klettergurt werden Dir für Deine Tour zur Verfügung gestellt. Dieser Park ist zudem ein Mekka für sportlich aktive Gruppen.

Quellen und Infos:

Alex

Ich bin Alex und auf meinem Reiseblog nehme ich Euch mit auf meine Reisen rund um die Welt. Ich reise immer zusammen mit meiner lieben Frau. Wenn wir mit dem Auto unterwegs sind, dann ist auch immer unsere kleine Australian Sheperd Hündin dabei. Neben meinem Blog habe ich noch einen Instagram Account und einen Youtube Channel auf dem ihr mir folgen könnt, um immer neue Bilder zu meinen Reisezielen und Aufenthaltssorten, auf unserer wunderschönen Erde sehen könnt. Natürlich bin ich auch auf Facebook

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close